Nach der offiziellen Anerkennung des Völkermordes an den Armeniern durch das Landesparlament von Wales konnte in Cardiff ein Mahnmal für die armenischen Opfer errichtet werden. Ausgerechnet am UK Holocaust Memorial Day fanden alle, die sich zum Gedenken an Völkermordopfer sowie an den ermordeten Hrant Dink an diesem Mahnmal versammeln wollten, das Schieferkreuz mit einem Hammer zerschlagen, den die oder der Täter an Ort und Stelle zurückgelassen hatten.

Mit Betroffenheit nehmen wir zur Kenntnis, dass im Vereinigten Königreich Hrant Dink- und Holocaustgedenkveranstaltungen gestört wurden.

Wir veröffentlichen die Pressemitteilung unserer Partnerorganisation Wales-Armenia Solidarity (WAS) sowie unser Solidaritätsschreiben an WAS.

Wer mehr tun will, schreibt bitte ebenfalls einige Zeilen der Betroffenheit an die Kontaktadresse Wales-Armenia Solidarity, c/o The Temple of Peace, Cardiff, .

Downloads: