NEWS

Seite:<<678910>>



Sevan Nisanyan ist nicht allein!: Solidaritätsaufruf
21.06.2013 12:45

Im Mai 2013 wurde der armenische Autor Sevan Nisanyan (Istanbul) wegen angeblicher Schmähung des Propheten Muhammad zu einer Gefängnisstrafe ohne Bewährung verurteilt. mehr...
Frankfurt, 12. Juni 2013: Solidaritätserklärung zum Widerstand auf dem Istanbuler Taksim-Platz
14.06.2013 15:51

Umweltschützer und unterschiedlichste zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen haben der Abholzung der letzten Baumbestände im Innenstadtbereich Istanbuls sowie der Zweckentfremdung des geschichtsträchtigen Taksim-Platzes massenhaft Widerstand geleistet und damit bezeugt, dass zumindest in den Großstädten der Türkei die nicht-parlamentarische Opposition ein ernst zu nehmender Faktor geworden ist: Künftig wird man auch in der Türkei mit wütenden Bürgern rechnen müssen. Der Verein der Völkermordgegner e.V. hat eine differenzierte Solidaritätserklärung abgegeben...mehr...
Göttingen, 3. Juni 2013: Aufruf an die deutsche Politik und Öffentlichkeit: Keine Waffen an die Kriegsparteien in Syrien! Demokratiebewegung und Minderheiten stärken!
03.06.2013 10:00

Die internationale Menschenrechtsorganisation Gesellschaft für bedrohte Völker ruft gemeinsam mit weiteren UnterzeichnerInnen, darunter auch der Arbeitsgruppe Anerkennung, dazu auf, keine Waffen an die Kriegsparteien in Syrien zu liefern. Die Unterzeichner erbitten zugleich die Unterschrift bzw. Unterstützung des Aufrufes durch weitere korporative und persönliche UnterstützerInnen. mehr...
Athen, 31. Mai 2013: Griechenland bereitet Gesetz zur Bestrafung von Genozidleugnung vor
31.05.2013 18:17

Die griechische Regierungspartei „Nea Demokratia“ unter Ministerpräsident Antonis Samaras hat im Rahmen der Erweiterung der bestehenden Anti-Rassismus-Gesetzgebung – das Gesetz Nr. 3304 von 2005 - einen Gesetzentwurf eingebracht, mit dem die Leugnung von Völkermord ebenso wie abfällige oder erniedrigende rassistische Äußerungen in Wort, Schrift oder Internet-Medien unter Strafe gestellt werden sollen...mehr...
Jerewan, 29. Mai 2013: AGA-Vorsitzende erhält den Präsidenten-Preis 2012
07.05.2013 15:02

Am 29. Mai 2013 wird der Präsident der Republik Armenien Dr. Tessa Hofmann für ihre Leistungen „zur Erforschung des armenischen Genozid und für öffentliche Aktivitäten“ über diesen Völkermord mit dem Präsidentenpreis für 2012 auszeichnen.mehr...
Mai 2013: Nationalistische türkische Schullehrbücher: Gewerkschaftler und Kurden fordern ihre Verbannung aus deutschen Schulen
25.05.2013 13:03

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)-NRW sowie die Kurdische Gemeinde Deutschlands e.V. (KGD) protestieren gegen die Verwendung türkischsprachiger Schulbücher und kritisieren deren Inhalte als nationalistisch und rassistisch.mehr...
Istanbul, 22. Mai 2013: Armenischer Autor gerichtlich für Schmähung des Propheten Muhammad zu Gefängnisstrafe verurteilt
25.05.2013 12:59

Nur fünf Wochen, nachdem der weltbekannte türkische Konzertpianist Fazιl Say wegen angeblicher Verletzung der religiösen Gefühle von Muslimen zu einer Haftstrafe auf Bewährung verurteilt worden war, folgte nun die ähnlich begründete Verurteilung des Buchautors und Bloggers Sewan Nschanjan (türk. Schreibweise: Sevan Nisanyan) aus ähnlichen Gründen. mehr...
Guatemala, 20. Mai 2013: Verfassungsgericht hebt Völkermord-Urteil wegen Verfahrensfehlern auf
25.05.2013 12:56

Das war leider zu befürchten: Nur wenige Tage nach der Urteilsverkündung gegen den Ex-Diktator Efraín Rios Montt hob das Verfassungsgericht des südamerikanischen Staates das Urteil auf und ordnete die Wiederaufnahme des Verfahrens mit Stand vom 19. April 2013 an. Die Verteidigung Montts bezweckt damit offenbar eine für den Angeklagten günstigere Zusammensetzung des Gerichts.mehr...
Darmstadt, 16. Mai 2013: Erneute Zerstörung des Genozid-Mahnmals „Denk-Zeichen Güterbahnhof“
18.05.2013 17:44

Das 2004 errichtete Mahnmal erinnert an die Deportation von 3.400 Juden, Sinti und Roma aus Darmstadt und Umgebung in die Sammel- und Vernichtungslager Ost(mittel)europas. Es wurde 2006 durch randalierende Jugendliche erheblich beschädigt und für 41.000 EUR aus Spenden der Bürgerschaft sowie auf Kosten der Stadt Darmstadt erst Mitte März 2013 wieder errichtet.mehr...
Guatemala, 10. Mai 2013: Völkermörder zu 80 Jahren Haft verurteilt
11.05.2013 17:33

Zum ersten Mal in der Geschichte Südamerikas musste sich ein ehemaliges Staatsoberhaupt gerichtlich wegen Verbrechen gegen die Menschheit und Genozids verantworten: Der Oberste Gerichtshof Guatemalas verurteilte den Ex-Diktator Efraín Rios Montt zu insgesamt 80 Jahren Haft, davon 50 wegen des Genozids an den Ixil-Mayas in den Jahren 1982 und 1983...mehr...
Frankfurt/Main, 24. April 2013: Presseerklärung und Appell des Vereins der Völkermordgegner an die Abgeordneten der Großen Nationalversammlung der Türkei
26.04.2013 10:58

Unsere Partnerorganisation SKD veröffentlichte am 24. April einen an die Abgeordneten der Türkei gerichteten Appell, der sich insbesondere gegen die anhaltende Leugnung der historischen Tatsache des Völkermordes an den christlichen Volksgruppen des Osmanischen Reiches richtete und verfassungsmäßige Rechte und Schutz von Kurden, Aleviten und Minderheiten in der Türkei forderte.mehr...
24. April 2013: Appelle an die Bundeskanzlerin und den türkischen Außenminister: NIE WIEDER! Gegen Genozid und Minderheitendiskriminierung
24.04.2013 14:06

Am Samstag, den 27. April 2013, werden die unterzeichnenden Vereine und Verbände der Bundeskanzlerin und dem türkischen Außenminister zwei Appelle überreichen: 98 Jahre nach dem Beginn der Vernichtung der geistlichen und geistigen armenischen Elite und zwei Jahre vor der dem hundertjährigen Gedenken an den Genozid an den Armeniern.mehr...
Ankara, April 2013: Berufungsgericht kassiert erneut Freispruch für Menschenrechtler
18.04.2013 15:48

Zum vierten Mal kassierte das Berufungsgericht den Freispruch einer Vorinstanz. Das jüngste Opfer dieser Gesinnungs- und Rachejustiz ist der international bekannte Kölner Schriftsteller und Menschenrechtler Doğan Akhanlımehr...
23. April: Appell gegen türkisch-nationalistischen Feiertag
09.04.2013 14:22

Menschenrechtsorganisationen fordern gemeinsam mit armenischen und kurdischen Gemeinden Berlins: Türkisch-nationalistischen „Feiertag der Nationalen Souveränität und des Kindes“ („23 Nisan Ulusal Egemenlik ve Çocuk Bayramı“ – 23.4.) in Deutschland verhindern!mehr...
Los Angeles, 26. März 2013: US-Gericht entscheidet, dass türkische Banken zur Entschädigung für beschlagnahmte Immobilien herangezogen werden können
05.04.2013 18:31

Das Bundes-Bezirksgericht von Los Angeles entschied nach 15 Monaten, dass die türkische Zentralbank sowie die Ziraat Bankasi der Republik Türkei durchaus für die Entschädigung von konfiszierten Immobilien herangezogen werden könnenmehr...
GENOZID IST DAS PASSENDE WORT, GERECHTIGKEIT bleibt UNSER ZIEL! Erklärung zum 24. April 2013
31.03.2013 21:41

Zwei Ereignisse stehen bevor: im September diesen Jahres die Bundestagswahl, und am 24. April 2015 das Gedenken an den Beginn der Vernichtung der Armenier im Osmanischen Reich, der mit der massenhafte Festnahme der Elite einsetzte.mehr...
Berlin, 4. März 2013: Ruth Barnett zum ersten Ehrenmitglied der Arbeitsgruppe Anerkennung ernannt
26.03.2013 11:59

Auf seiner Sitzung vom 4. März 2013 beschloss der Vorstand der Arbeitsgruppe Anerkennung – Gegen Genozid, für Völkerverständigung, Ruth Barnett (London) zum ersten AGA-Ehrenmitglied zu ernennen. mehr...
Stockholm, 16. Januar 2013: TÜRKISCHER EU-MINISTER VERGLEICHT ANERKENNUNG DES GENOZIDS (SEYFO) AN ARAMÄERN UND ASSYRERN MIT MASTURBATION – gemeinsame Erklärung von AGA, SKD und HDF
05.03.2013 16:13

Bei einem Treffen mit assyrischen Organisationen in der schwedischen Hauptstadt warf der türkische EU-Minister Egemen Bağış in Gegenwart der türkischen Botschafterin Zergün Korutürk dem schwedischen Parlamentsabgeordneten Yilmaz Kerimo vor: "Was erreicht ihr Assyrer damit, dass ihr die Seyfo-Frage wie Masturbation in den Medien und im schwedischen Parlaments erhebt? Warum bezieht ihr die Pontosgriechen in diese Sache ein?“mehr...
Berlin-Köln, 15. Februar 2013: FÖGG geht online
15.02.2013 20:50

Die Ende 2011 in Berlin gegründete gemeinnützige Fördergemeinschaft für eine Ökumenische Gedenkstätte für Genozidopfer im Osmanischen Reich e.V. (FÖGG) stellt ihre Webseite vor. Dazu gehört auch der Abschnitt „Stimmen aus dem Dunkel“ mit Texten von Überlebenden und Augenzeugen des Genozids an über drei Millionen Christen im Osmanischen Reich (1912-1922). mehr...
Baku, Februar 2013: Aserbaidschanischer Autor Ekrem Eylisli in Lebensgefahr – wegen zu sympathischer Darstellung von Armeniern!
12.02.2013 18:03

Mit der Veröffentlichung seiner Novelle “Steinträume” in der russischen Literaturzeitschrift “Drushba Narodow” (“Völkerfreundschaft”), in der er den Versuch zweier Aserbaidschaner schildert, das Leben ihrer armenischen Nachbarn während der Pogrome am Ende der Sowjetherrschaft zu retten, erregte der 75jährige Ekrem Eylisli den Zorn seiner Landsleute und der aserbaidschanischen Entscheidungsträger.mehr...

Seite:<<678910>>