Termine und Veranstaltungen

Seite:12345>>



Berlin, 24. und 26. Oktober 2021:
Berlin schreibt Rechtsgeschichte: Vom Attentat zur Völkermordkonvention der Vereinten Nationen

13.09.2021 00:00

Mit mehreren Veranstaltungen erinnert die Arbeitsgruppe Anerkennung – Gegen Genozid, für Völ-kerverständigung e.V. an das Attentat auf den ehemaligen osmanischen Innenminister und Regie-rungschef Mehmet Talat (15. März 1921) sowie den Strafprozess gegen Soghomon Tehlirian (2./3. Juni 1921). Beide Ereignisse regten Raphael Lemkin zu einem internationalen Vertragswerk an, das von den Vereinten Nationen am 9. Dezember 1948 als Konvention zur Verhütung und Bestrafung des Verbrechens des Völkermords verabschiedet wurde.mehr...
21. September 2021, ab 19:00 Uhr: Online-Vorstellung des Sammelbandes „Wurzeln in der Luft: Völkermord und Lebensspuren“ (2021)
11.08.2021 00:00

Die Arbeitsgruppe Anerkennung – Gegen Genozid, für Völkerverständigung e.V. stellt den von Heike Rieck und Azat Ordukhanyan herausgegebenen Band zu intergenerationalen Erfahrungen von Völkermordüberlebenden vor. Textbeispiele armenischer, griechischer, assyrischer und türkischer AutorInnen werden von Maja Poghosyan, Ani Serobjan und Tessa Hofmann vortragen. Wir diskutieren mit den Herausgebern sowie den AutorInnen. Anschließend besteht für TeilnehmerInnen ebenfalls die Möglichkeit, über diese Neuerscheinung zu diskutieren.mehr...
Berlin-Charlottenburg, 11. und 12. September 2021
EINLADUNG zum Tag des Offenen Denkmals 2021 und einer Gedenkveranstaltung für griechische Opfer

11.08.2021 00:00

Auf dem landschafts- und denkmalgeschützten Luisenkirchhof III (Berlin-Charlottenburg, OT Westend) entstand 2012-2018 die erste ökumenische Gedenkstätte in Deutschland für mehr als drei Millionen christliche Völkermordopfer im Osmanischen Reich. Seit 2015 werden drei zu „Altären der Erinnerung“ umgewidmete Grabmale von armenischen, syrisch-orthodoxen sowie kleinasiatisch-griechischen Gemeinschaften bzw. Gemeinden bei jährlichen Gedenkveranstaltungen genutzt.mehr...

Newsletter Abonnement

Geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und bestätigen Sie es mit dem Klick auf dem Button Abonnieren um Sie in unserem Newsletter zu abonnieren.

Falls Sie Ihre Abonnement beenden wollen, bestätigen Sie es mit dem Klick auf dem Button Abbestellen.

E-Mail-Adresse
    
04. September 2021, ab 17:30 Uhr: Online-Vortrag Der Istanbuler Pogrom vom 6./7. Sept. 1955: Das Ende einer kosmopolitischen Metropole durch staatlich gelenkten Homogenisierungswahn
10.08.2021 00:00

In seinem pptx-gestützten Vortrag erläutert AGA-Mitglied Dr. Christian Meyer, in welchem Zusammenhang dieses Verbrechen erfolgte. Wer waren die Täter, wer ihre Opfer? Und was waren die Folgen?mehr...
Veranstaltungen im Mai 2021: GESCHLECHT, GEWALT, GENOZID: Frauen im Völkermord (Vortrag, Literaturlesungen, Dokumentarfilme)
18.04.2021 17:00

Programm des Monats Mai 2021: GESCHLECHT, GEWALT, GENOZID: Frauen im Völkermord (Vortrag, Literaturlesungen, Dokumentarfilme)mehr...
Berlin, Sonntag, 25. April 2021, 16:00-17:00 Uhr: Gedenkveranstaltung für die armenischen Opfer des osmanischen Genozids
07.04.2021 21:00

Die Fördergemeinschaft für eine Ökumenische Gedenkstätte für Genozidopfer im Osmanischen Reich e.V. (FÖGG) sowie die Armenische Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin e.V. laden zur diesjährigen Gedenkveranstaltung ein.mehr...
Berlin, Sonnabend, den 24. April 2021, 15:00-17:00 Uhr: Mahnwache „Verantwortung für Geschichte übernehmen – GENOZID ANERKENNEN!“
06.04.2021 21:00

Die Arbeitsgruppe Anerkennung – Gegen Genozid, für Völkerverständigung e.V. ruft zur diesjährigen Mahnwache gegenüber der Türkischen Botschaft Berlin, Tiergartenstr. 19-21, 10785 Berlin-Tiergarten auf.mehr...
Berlin, 15. März 2021, ab 16:00 Uhr: Demonstration zur 100. Jährung des Attentats auf Mehmet Talat
07.03.2021 12:00

Anlässlich des 100. Jahrestages des Anschlag auf den vormaligen osmanischen Regierungschef und Innenminister Mehmet Talat erinnern türkische, kurdische, deutsche und armenische Initiatoren mit ihrer Demonstration daran, dass die türkische Regierung bis heute der Anerkennung und Aufarbeitung des Völkermordes an Armeniern, Griechen und Aramäern/Assyrern nicht nur bis heute ausweicht, sondern mit ihrer hartnäckigen Weigerung zur Anerkennung Verbrechen gegen die Menschheit zum gängigen Werkzeug der Innen- und Außenpolitik gemacht hat (siehe auch den Aufruf der Organisatoren).mehr...
Potsdam, 18. September 2020, 19:00 Uhr: Buchpräsentation der Anthologie „Todesvision“ im Lepsiushaus
04.09.2020 00:00

Die vor kurzem im Bremer Donat-Verlag publizierte Anthologie versteht sich als Hommage an die ermordeten Dichter Armeniens. Dazu gehören sowohl die während des jungtürkischen und kemalistischen Genozids getöteten Autoren, als auch die während des stalinistischen Elitizids Ermordeten. Die Gedichte und Prosawerke geben Einblick in die Stimmung und Denkweise armenischer Intellektueller um die Wende zum 20. Jahrhundert. Sie ist bereits von Verfolgungserfahrungen in den Jahren 1894-96 und 1909 geprägt, reflektiert aber auch sozialkritische Aspekte. Die Anthologie dokumentiert somit eindrücklich, dass Schreiben überall dort, wo das freie Wort unterdrückt wird, gefährlich, aber auch ein Mittel des Widerstandes ist.mehr...
Berlin, 22. Oktober bis 15. November 2019: Vortrags- und Diskussionsreihe GESCHLECHT, GEWALT, GENOZID – Frauen im Völkermord
10.08.2019 20:10

Die Arbeitsgruppe Anerkennung – Gegen Genozid, für Völkerverständigung e.V. lädt zur folgenden Veranstaltung ein. mehr...
Berlin-Charlottenburg, 24. Mai 2019, 19:30 Uhr: Gewalterfahrung und Heimatverlust: Zwei Familiengeschichten aus dem späten Osmanischen Reich
20.04.2019 18:43

Die Arbeitsgruppe Anerkennung – Gegen Genozid, für Völkerverständigung e.V. lädt zur folgenden Veranstaltung ein. mehr...
Berlin-Charlottenburg, 19. Mai 2019, 15:30 Uhr: Gedenkveranstaltung für die griechisch-orthodoxen Opfer des Genozids im Osmanischen Reich
20.04.2019 18:06

Die Fördergemeinschaft für eine Ökumenische Gedenkstätte für Genozidopfer im Osmanischen Reich e.V. (FÖGG) sowie der Ausschuss zur Förderung der Aufarbeitung und Anerkennung des Genozids im Verband der Griechen aus Pontos in Europa – OSEPE laden zur diesjährigen Gedenkveranstaltung ein. mehr...
Berlin-Charlottenburg, 17. Mai 2019, 19:30 bis 22:00 Uhr
Gedenkveranstaltung MAHNUNG UND GEDENKEN:
Die Vernichtung und Vertreibung der Pontosgriechen 1916-1923

20.04.2019 16:39

Die Fördergemeinschaft für eine Ökumenische Gedenkstätte für Genozidopfer im Osmanischen Reich e.V. (FÖGG) sowie der Ausschuss zur Förderung der Aufarbeitung und Anerkennung des Genozids im Verband der Griechen aus Pontos in Europa – OSEPE laden zur diesjährigen Gedenkveranstaltung ein. mehr...
Berlin-Mitte, 27. April 2019, 15:00-17:00 Uhr: Mahnwache „Verantwortung für Geschichte übernehmen – Genozid anerkennen!“
06.04.2019 22:03

Die Arbeitsgruppe Anerkennung – Gegen Genozid, für Völkerverständigung e.V. (AGA) ruft zur Mahnwache vor der türkischen Botschaft Berlin aufmehr...
Berlin-Charlottenburg, 28. April 2019, ab 16:00 Uhr: Gedenkveranstaltung zum Genozid an den Armeniern
01.04.2019 22:18

Die Fördergemeinschaft für eine Ökumenische Gedenkstätte für Genozidopfer im Osmanischen Reich e.V. (FÖGG) sowie der Armenische Kirchen- und Kulturverein Berlin e.V. laden zur diesjährigen Gedenkveranstaltung einmehr...
Berlin-Friedrichshain, Samstag, 19. Januar 2019, ab 19:00 Uhr: „Kann man Armenier in der Türkei sein?“ – Vortrag und Gespräch mit Miran Pirgiç Gültekin (Istanbul)
07.12.2018 22:16

Die Arbeitsgruppe Anerkennung – Gegen Genozid, für Völkerverständigung e.V. lädt zur folgenden Veranstaltung ein. mehr...
Berlin-Westend, 8. Und 9. September 2018: Führung zur Ökumenischen Genozid-Gedenkstätte und Gedenkveranstaltung
03.08.2018 00:00

Die Fördergemeinschaft für eine Ökumenische Gedenkstätte für Genozidopfer im Osmanischen Reich lädt zu folgenden Veranstaltungen ein.mehr...
Berlin-Charlottenburg, 15. Juni 2018, 16:00 und 19:30 Uhr: Gedenkveranstaltungen der Aramäer (west- und ostsyrische Christen)
01.06.2018 18:51

Die NISIBIN-Stiftung für Aramäische Studien und die Fördergemeinschaft für eine Ökumenische Gedenkstätte für Genozidopfer im Osmanischen Reich (FÖGG) e.V. laden herzlich zu folgenden Gedenkveranstaltungen ein:mehr...
Lernreisen zu Schnittstellen deutsch-osmanisch-türkisch-armenischer Geschichte und Gegenwart in Berlin und Potsdam nebst Rahmenprogramm
27.02.2018 22:47

Unser bildungspolitisches Veranstaltungsangebot greift das Motto des Europäischen Kultur-erbejahrs 2018 - Sharing Heritage – und besonders dessen Leitthema Erinnern und Auf-bruch auf und führt entsprechend zu Erinnerungsorten in Berlin sowie Potsdam, wo sich eine Verflechtung deutscher bzw. preußischer und osmanischer bzw. türkischer Geschichte (ins-besondere mit Blick auf die im Osmanischen Reich verübten Genozide...mehr...
Berlin-Tiergarten, 21. April 2018, 15:00-17:00 Uhr: Mahnwache „Genozid anerkennen!“
06.04.2018 22:26

Die Arbeitsgruppe Anerkennung – Gegen Genozid, für Völkerverständigung e.V. ruft zu ihrer traditionellen Mahnwache vor der türkischen Botschaft Berlin auf, um daran zu erinnern, dass Opfer von Staatsverbrechen auch nach über einhundert Jahren unvergessen bleiben. Die Türkei darf ihrer historischen Verantwortung nicht weiter ausweichen! mehr...

Seite:12345>>